Hauptsache raus - der OUTDOOR-Podcast

Hauptsache raus - der OUTDOOR-Podcast

Alles über Wandern, Trekking und das Leben im Freien

Wölfe in Deutschland: Kein Grund zur Sorge

Wölfe in Deutschland: Kein Grund zur Sorge

Naturschützer jubeln, Landwirte schimpfen oft eher: Der Wolf ist zurück in Deutschland und breitet sich weiter aus. Der Wildtierbiologe und Wolfsforscher Peter Sürth, der die Tiere unter anderem sieben Jahre lang in den Karpaten erforscht hat, erklärt, was das für unseren (Outdoor-)Alltag und für die Umwelt bedeutet, wie man sich bei einer Begegnung verhält - und warum jegliche Annäherungsversuche und Anfüttern wie bei allen anderen Wildtieren das absolute No-Go sind.

Waldcheck: 6000 Kilometer zu Fuß durch Deutschland

25 Jahre war Gerald Klamer als Förster tätig - dann hängte er seinen Beruf an den Nagel und startete im Februar 2021 seinen langen Marsch durch Deutschland. Auf der 6000 Kilometer langen Tour mit Start und Ziel in Marburg untersucht er, wie es unseren Wäldern geht. Zwischenfazit: "Regional sehr unterschiedlich, insgesamt zu trocken." Über seine Motivation, das ständige Biwakieren im Wald, über seine Empfehlungen für eine umweltfreundlichere Waldwirtschaft und vieles mehr berichtet er in dieser Podcast-Folge.

Wandern allein als Frau

Als Caroline Ludwig vor einigen Jahren unfreiwillig den Pacific Crest Trail allein wanderte, kam sie relativ schnell auf den Geschmack - und hat seitdem so einige (weite) Wege folgen lassen. Welche Vorteile das hat und was sie unternimmt, um sich sicher dabei zu fühlen, erzählt sie in dieser Podcast-Folge.

Kochen auf Tour

Essen gehört zum Wandern dazu und macht den meisten von uns gerade dann große Freude. Aber was man mitnimmt, wie und womit man es zubereitet, das hängt neben persönlichen Vorlieben auch von Art und Länge der Tour sowie der Wander- bzw. Trekkingregion ab. Ihr geballtes Wissen dazu geben in dieser Folge die OUTDOOR-Testredakteure Boris Gnielka und Frank Wacker im Gespräch mit Reiseredakteurin Katharina Hübner wieder.

Ein Fotograf im Bann der Vulkane

Lange Zeit hat Adrian Rohnfelder als Unternehmensberater gearbeitet, bis er aus seinem Hobby einen Beruf machte: Der in Bad Homburg lebende Familienvater bereist und fotografiert Vulkane und andere außerirdisch wirkende Landschaften. So bestieg er im Laufe einiger Jahre die "Volcanic 7 Summits", den jeweils höchsten Vulkan jedes Kontinents, und veröffentlichte auch ein Buch darüber. Wie es zu dieser Leidenschaft kam, wie man sich auf Vulkantouren vorbereitet und was es mit seinem aktuellen "Interstellar-Projekt" auf sich hat, erzählt er im Podcast,

Trekking-Traum Himalaya

Val und Kristin sind in Studienzeiten beste Freundinnen geworden und haben zehn Jahre eine Wohnung geteilt. Dann beschließt Val, nach Kalifornien auszuwandern. Zum Abschied und um ihrer Freundschaft ein Denkmal zu setzen, treten die beiden eine vierwöchige Wanderung im Himalaya an und drehen darüber den Kinofilm "Together Free", der Ende Mai Premiere feierte. Im Podcast erzählen sie, wie es ihnen am Dach der Welt erging: Wie ungewohnt es ist, sich nur noch im Schneckentempo bewegen zu können, wie sie sich ohne entsprechende Ausbildung mit dem Kamera-Equipment einfuchsten, berichten von der Schönheit und Erhabenheit der Szenerie - und warum sie finden, dass Freundschaft in unserer Gesellschaft einen höheren Stellenwert haben sollte.

State of the Art: Alles über Zelte

Beruf und Berufung: Testredakteur Boris Gnielka war schon lange, bevor er beim outdoor-Magazin anheuerte, ein absoluter Zelt-Fan. Mittlerweile testet er die (eher) kleinen Behausungen für Natur und Campingplatz seit 21 Jahren. In dieser Podcast-Folge berichtet er, wie man das passende Zelt für die eigenen Zwecke findet, was man dafür ausgeben muss - und warum zelten so großartig ist, dass er erst damit aufhört, wenn das Altersheim naht.

Natur neu erleben: Darum lohnt sich Survival-Training

Outdoorer, die in der Natur übernachten, nehmen in aller Regel ein Zelt, Kocher und sonstige Dinge mit, um sich das Ganze so angenehm wie möglich zu machen. Beim Survival-Training hingegen versucht man, Dinge wegzulassen, sich in und mit der Natur zurechtzufinden. Das schärft unsere Sinne, stärkt das Selbstvertrauen und bringt uns letztendlich auch näher zu uns selbst. Über das Verlassen der Komfortzone, seine Erfahrungen mit Ureinwohnern des Amazonas-Regenwaldes und seine Beziehung zur Natur spricht in dieser Folge Maurice Ressel, Survival-Experte und Gründer einer Wildnisschule.

Leidenschaft 8000er: Im Gespräch mit der Bergsteigerin Alix von Melle

Alix von Melle verschlug es von Norddeutschland zum Studieren nach München. Mit den Alpen vor der Haustür entdeckte sie ihre Passion für Bergsport - und ist heute Deutschlands erfolgreichste Höhenbergsteigerin. In dieser Podcast-Folge erzählt sie, wie "halt eins zum anderen führte", berichtet von Freuden und Strapazen, wie sie trainiert und warum sie sich durchs Bergsteigen immer wieder geerdet fühlt.

Europa-Radtour in Corona-Zeiten

Im März 2020 erfüllte sich der damals 20-jährige Robin Storck einen langgehegten Traum: Er startete zu einer einjährigen Fahrradreise durch Europa. Welche Ausmaße der Ausbruch des Corona-Virus annehmen würde, ließ sich ja noch nicht absehen. In dieser Podcast-Folge berichtet er über Wildzelten, Gastfreundschaft, Highlights und Tiefpunkte, wahre Klischees, Corona-bedingte Hindernisse, den Zusammenhalt der Radwander-Community - und wie seine lange Tour ihn lehrte, gelassener zu werden.